Schnarchtherapie

Zahnarzt-hamburg-Hoheluft-Schnarchtherapie-Dr-Amani.

Schnarchtherapie mit Schnarcherschienen

Schnarchen kann zu großen körperlichen aber auch seelischen Belastungen für einen selbst, aber auch den Lebenspartner führen. Mögliche Folgen sind Konzentrationsschwäche und Tagesmüdigkeit, aber auch Bluthochdruck und ein erhöhtes Infarktrisiko. Durch das Entspannen der Muskulatur im Bereich der Luftwege während des Schlafens können sich die natürlichen Atemwege verengen. Durch die entstehende Vibration im Rachen entstehen die uns bekannten Schnarchgeräusche. In unserer Zahnarztpraxis stellen wir uns dem Problem mit dem Einsatz einer Schnarcherschiene.

Kunststoffschienen

Schnarcherschienen sind Kunststoffschienen die individuell für Ihren Ober- und Unterkiefer hergestellt werden. Über ein Scharnier sind beide Schienen miteinander verbunden. Dadurch wird der Unterkiefer wenige Millimeter nach vorne geschoben. Er kann im Schlaf nicht zurückfallen und der Luftweg bleibt frei. Öffnungs-, Vor und Seitenbewegungen sind möglich. Die Schnarcherschiene ist einfach zu handhaben und angenehm zu tragen. Sie sorgt nachts für eine gesunde und entspannte Atmung.

Schnarchtherapie gegen Schlafapnoe

Schnarchen ist eine Volkskrankheit und ist durch unterschiedlichste Merkmale und Arten gekennzeichnet. Heute hört man oft das Wort Schlafapnoe, welches eine besondere und leider krankhafte Art des Schnarchens ist. Schlafapnoe ist jedoch heilbar!

Woran erkennt man Schalfapnoe und was ist eine Schalfapnoe?

Schlafapnoe erkennt man an der unregelmäßigen und lauten Art des Schnarchens. Oft ist es gepaart mit Atemaussetzer und daraufhin laut eintretender Geräusche die nach „Luftschnappen“ klingen und mit lauten Schnarchgeräuschen weitergehen. Man nennt Schlafapnoe daher auch Atemstillstand im Schlaf. Die Ursache ist eine deutliche Verengung der Atemwege. Dadurch wird nicht nur das Atmen erschwert, sondern setzt nachts zeitweise völlig aus. Durch dieses Phänomen des Atemaussetzens wird der gesamte Organismus belastet. Das Gehirn ist in den atemlosen Pausen schlecht durchblutet. Um die Durchblutung nach der Atempause wieder zu normalisieren, muss das Herz stärker arbeiten. Wird eine Schlafapnoe nicht behandelt kann es langfristig zu Herzrythmusstörungen und Bluthochdruck kommen. Außerdem steigt das Risiko eines Schlaganfalls.

Was können wir als Zahnarzt für Sie tun?

Wir können Ihnen bei der Positionierung Ihrer Zunge und des Kiefers behilflich sein, so dass die Atmung während des Schlafes verbessert ist und die Atemaussetzer nicht mehr so häufig auftreten. Dazu fertigen wir in unserem Labor eine individuelle Schnarcherschiene für Sie an.

Termin:

040 – 48 15 27

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.
9.00 – 12.00 Uhr
Mo., Di. + Do.
14.00 – 18.00 Uhr

E-Mail: